WORKSHOP: Kreis, Dreieck und Quadrat – modulare Schriftentwicklung

Februar 25th, 2013

workshop_tanja_module.gif

Kreis, Dreieck und Quadrat: Die Grundelemente des Bauhaus eignen sich bestens für experimentelle Schrift- und Buchstabengestaltung.
Zu Bleisatzzeiten wurde mit Zierelenten in Grundformen das Repertoire an Schriften kreativ erweitert und mit einfachen Mitteln Buchstaben konstruiert. Die so entstandenen modularen Schriften sind in ihrer Reduktion abstrakt und prägnant zugleich.
Im Workshop wurde mit Linien, Kreissegmenten, Dreiecken und weiteren geometrischen Formen ein Alphabet geschaffen und ggf. auch kurze Texte damit geschrieben.
Wer mochte, konnte auch dreidimensionale Buchstaben aus Objekten wie Würfelzucker, Bauklötzen und Legosteinen schaffen. Ebenso konnten eigene Ideen aus selbst mitgebrachten Gegenständen verwirklicht werden.

Der Workshop wurde von Tanja Huckenbeck geleitet.

Bilder aus dem Workshop:

_mg_1112.jpg

_mg_1170.jpg

_mg_1253.jpg

_mg_1262.jpg

_mg_1270.jpg

_mg_1279.jpg

_mg_1282.jpg

_mg_1289.jpg

Beiträge unter: __Rückblick 2013

Beitrag schreiben

Required

Required, hidden

Some HTML allowed:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Navigation