Posts filed under '__Rückblick 2006'

Tage der Typografie 2006: Grotesk

grotesk

»Grotesk« Ein vernichtendes Urteil über die Schriftentwerfer des 19. Jahrhunderts, die etwas völlig Undenkbares, noch
nie Gesehenes gemacht hatten: Schriften ohne Serifen! Ein schrecklicher Anblick! Wer wird so etwas Hässliches verwenden? – So ändern sich die Zeiten. Serifenlose Schriften haben sich nicht nur zu einem Standard entwickelt, sie stehen für Modernität und weisen eine enorme Bandbreite von Sachlichkeit bis Experimentierfreude auf. Derartige neue Ideen brauchen aber nicht nur Mut und Beharrlichkeit, sondern auch die Möglichkeit für Austausch und Entwicklung.

In diesem Jahr fanden zum mittlerweile achten Mal die Tage der Typografie statt. Zu dem Motto »Grotesk« kamen über 60 Interessierte, die sich mit ungewöhnlicher Typografie, Schrift- und Magazingestaltung sowie Schreiben mit Bildern beschäftigten, kreative Ideen entwickelten und umsetzten und sich abseits vom Arbeitsalltag mit anderen Typografie-Interessierten austauschten.

Die diesjährigen Tage der Typografie begannen mit dem Vortrag »Serifenloselinearantiquamitklassizistischemcharakter« von Indra Kupferschmid, die die Formentwicklung von Groteskschriften anhand von historischen und aktuellen Beispielen anschaulich erläuterte. Sie ergänzte ihren Vortrag mit der Darstellung von Versuchen der Schriftklassifikation und den Möglichkeiten und Problemen, die sich aus der Formvielfalt der Groteskschriften ergeben.

Nach dem Eröffnungsvortrag stellten die Referent/innen sich und ihre Workshops vor, die von Freitag Morgen bis Samstag Abend stattfanden. Die Möglichkeit, in Pausen oder einfach so die anderen Workshops zu besuchen, sich auszutauschen und die unterschiedlichen Gestaltungsansätze zu sehen, wurde gerne genutzt.

Am Abend wurde bei Sekt und Orangensaft die Ausstellung »Groteske Typen« eröffnet, die Fotografien von Schildern aus aller Welt zeigte.

Ein weiterer Programmpunkt war am Freitag Abend der Vortrag »Enjoy the moment!« von Simone Wolf von Typevents, die ihr Unternehmen vorstellte. Typevents bietet Event-, PR- und Marketingservice für Firmen aus dem Bereich Druckindustrie, Typografie und Medien und plant und organisiert Veranstaltungen wie die ATypI oder die St Bride Conference, aber auch typografische Stadtführungen.

Im Anschluss daran betraten Hans und Renate Dölzer als »Dölzers Dilettanten Design« die Bühne und führten durch ein buntes Programm mit lebendiger Typografie, Jonglage, Kuriositäten des Alltags und einem feurigen Pralinenrezept.

Samstag abend rechtzeitig vor dem Fußballspiel Italien–USA zeigte Alessio Leonardi in einem Spontan-Vortrag eine Auswahl seiner bisherigen Arbeiten.

Am Sonntag Vormittag fand die Präsentation in den Workshops statt. Dort hatten alle Teilnehmer/innen die Gelegenheit, ihre Arbeiten vorzustellen bzw. sich einen Überblick über alle Ergebnisse zu verschaffen. Den Abschluss der Tage der Typografie bildete die Verlosung von 10 Galileo Video-Trainings, 10 Jahresabonnements der Zeitschrift Value sowie eine Lizenz QuarkXPress.

Für die Veranstaltung bot das Institut für Medien, Bildung und Kunst in Lage-Hörste einen idealen Rahmen, sowohl mit Unterbringung und Konferenzräumen als auch mit den zahlreichen Freizeitangeboten, die nach dem täglichen Programm genutzt werden konnten.

Ausführliche Berichte zu den Workshops und Vorträgen findet ihr auf der Website zu Grotesk

Weitere Bilder der Tage der Typografie sind zu sehen auf http://www.flickr.com/groups/53822118@N00/pool/

typotage2006

Kommentar hinzufuegen Oktober 12th, 2006


Navigation