Posts filed under '02 Workshops'

Versteckte Botschaften – Guerilla-Design im Alltag mit Peter Reichard

drink-wine-dave-life.png

Wollen wir Menschen mit unseren Botschaften und Themen erreichen müssen wir dort hin, wo die Menschen sind. Wir müssen die Botschaften im Alltag platzieren. Das kann mittels Aufkleber, Flyer oder Plakaten geschehen. Aber man kann sich auch anschleichen und im Guerilla-Style Inhalte vermitteln und zwar auf Produkten des alltäglichen Lebens, mittels Verpackungen und Etiketten. Ein Beispiel ist das Mineralwasser von Viva con Agua, welches Konsumenten zu Wassermangel und -qualität in vielen Ländern der Welt sensibilisiert und gleichzeitig Geld für Hilfsprojekte generiert.
Mit der designmacherei hat Peter Reichard bereits mehrfach solche Projekte mit speziellen Weinabfüllungen unterstützt und dabei auch informiert.

Im Workshop entwickelt er mit den Teilnehmer/innen solche Guerilla-Design-Projekte.

Drink Wine, Save Life ist eine Aktion u.a. mit einem eigenen Wein, zu Gunsten der Hilfsorganisation Sea-Watch, die Flüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken rettet.

Kommentar hinzufuegen März 21st, 2016

Gerade oder verschnörkelt (Handletteringworkshop mit Petra Beiße)

courage-handlettering-perta-beise.png

Einen Schriftzug entwickeln, basierend auf der eigenen Handschrift…
Wie fange ich an? Brauche ich als Basis eine »gute« Handschrift? Wie schreibe ich mich ein? Wie verändere ich meine Handschrift? Welche Möglichkeiten oder »Tricks« gibt es? Wie kann ich den typischen Strich z.B. der Spitzfeder zeichnerisch umsetzen? Wie und wo integriere ich Schnörkel? Wie optimiere ich meine Entwürfe? Was mache ich manuell, was später am Rechner? … und welche Verantwortung habe ich als Schreibender?

Wir werden Papier nehmen, unsere Handschrift, eine Spitz- oder Zeichenfeder. Wir werden schreiben, zeichnen und auf all diese Fragen eine Antwort finden.

Das Workshop ist Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Und natürlich auch für alle diejenigen, die von sich behaupten, sie hätten eine »schlechte« Handschrift. Eine gewisse Vertrautheit mit den Lateinischen Buchstaben sollte jedoch vorhanden sein.

Der Workshop wird von Petra Beiße aus Wiesbaden geleitet.

Kommentar hinzufuegen März 21st, 2016

Punkt, Punkt, Komma, Strich – Workshop mit Dirk Uhlenbrock

punkt-punkt-strich-dirk-uhlenbrock.png

Mit einfachsten (typo)grafischen Mitteln eine klare, einprägsame Aussage zu treffen ist eine der schwierigsten und, wenn sie einem gelingt, gleichzeitig schönsten Aufgaben. In diesem Workshop geht es um das Distillieren von visuellen Ideen, die Kunst der Reduktion und den Mut Dinge weg zu lassen. Ob Buntpapier, Marker, Kuli oder Pixel - erlaubt ist was knallt.

Workshop mit Dirk Uhlenbrock von Erste Liga aus Essen.

Kommentar hinzufuegen März 21st, 2016

konkret abstrakt. Visuelle Kommunikation politischer Inhalte (Plakatworkshop mit Jörg Schmidt & Martin Stiehl)

Bei der visuellen Kommunikation von politischen Inhalten hat man es immer wieder mit relativ abstrakten Konzepten zu tun. Gleichzeitig ist es dabei aber auch notwendig, zu Vereinfachen und die Botschaft auf bestimmte Aspekte zu reduzieren. Das führt dazu, dass häufig konkrete Bilder und Symbole verwendet werden, deren Eindeutigkeit jedoch oft zweifelhaft ist und teilweise selbst im Widerspruch zu dem Gemeinten steht. Wir plädieren dafür, naheliegende Konkretisierungen zu vermeiden: Mit Mut zur Abstraktion und dem Vertrauen auf die Fähigkeiten der Rezipient*innen lassen sich Gestaltungslösungen finden, die den Kommunikationsinhalten besser gerecht werden.

konkret-abstrakt-plakatworkshop.png

In unserem Workshop werden wir einige politische Konzepte (z.B.: Antifaschismus, Diversity, Solidarität) herausgreifen. Gemeinsam wollen wir uns anschauen, wie diese oft konkret visualisiert werden und wo darin Probleme liegen können. Gleichzeit zeigen wir gelungene Ansätze, solche Konzepte durch Abstraktion zu illustrieren. Im Anschluss können die Teilnehmenden selbst versuchen sich mit den Mitteln grafischer Abstraktion diesen Themen zu nähern und entsprechende Plakate zu gestalten.

Der Workshop wird von Jörg Schmidt und Martin Stiehl vom Institut für Gebrauchsgrafik, Frankfurt geleitet.

Kommentar hinzufuegen März 21st, 2016


Navigation